Synopsis

Was sind das für Menschen, die im Jahr mehrere tausend Kilometer auf ihrem Rennrad zurück legen?
Was ist das Faszinierende an diesem schnellen Fortbewegungsmittel?
Wie hat der Sport die Menschen verändert?
Warum geht ein Leben nicht mehr ohne?

In 5 Geschichten, von 5 „Jedermännern“ findet der Film humorvolle und spannende Antworten auf diese Fragen.

Der Film will zum Rennradfahren anregen und begeistern und damit ein Beitrag zu einer gesunden Lebensform leisten. Wir werden das Lebensgefühl der Jedermänner/-frauen kennen lernen und einen Einblick in ihren Alltag bekommen.

Der Filmemacher

Seit 3 Jahren fahre ich selber leidenschaftlich gerne Rennrad und habe dabei viele tolle Menschen getroffen und gesprochen.
Irgendwann kam die Frage auf, was sind das für Menschen unter den Helmen
mit ihren bunten Trikots?

Ich, Oliver Kratz, arbeite seit 22 Jahren an der Kamera.
Mein Schwerpunkt liegt bei Reportagen und Dokumentationen für öffentlich rechtliche Sender.
Das Erzählen authentischer Geschichten mit der Kamera und dabei ganz nah am echten Leben zu sein, ist mit den Jahren eine Herzensangelegenheit geworden, der ich mit diesem Dokumentarfilm Projekt in Eigenregie ungebremst nachgehen möchte.

So kam eins zum anderen

Mit diesem spannenden Thema im Gepäck, begann ich im April 2014 die Dreharbeiten mit Dirk und Mathias vom Radclub St. Pauli.
Bei der Rügen Challenge, wo das Jedermann Team „Radmitte“ um den 2. Platz gekämpft hat, fiel im Oktober 2015 die Schlussklappe.
In dieser Zeit habe ich an über 30 Drehtagen wunderbare Momente mit der Kamera einfangen können.
Nun warten fast 90 Stunden Rohmaterial darauf, bis Ende Februar zu dem ersten Film über „Jedermänner/-frauen“ geschnitten zu werden.

Die Drehorte: Mecklenburger Seenplatte (MSR), Bayern, Bremen, Rügen (Rügen Challenge),
die Provence (Mt. Ventoux), Toskana (L`Eroica), Alpen (Ötztal Marathon), Mallorca.

Sprache: dt., mit engl. Untertiteln, Format Cinemascope, Länge 90min., DVD